Nabelschnurblut

Weltweit erkranken jedes Jahr Tausende Menschen an lebensgefährlichen Erkrankungen des Blut bildenden oder des Immunsystems, wie z.B. Leukämie, Lymphome oder verschiedene Stoffwechselerkrankungen. Viele der Patienten können nur durch eine Transplantation gesunder Blutstammzellen gerettet werden. Zu häufig stehen jedoch keine geeigneten Stammzellen zur Verfügung.

Das Nabelschnurblut ihres Kindes, normalerweise Geburtsabfall, enthält Millionen wertvoller Stammzellen, die zur Geburt entnommen und eingelagert werden können und so für spätere Anwendungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Nabelschnurblut rettet Menschenleben!

  • es ist einfach und völlig ohne Risiko zu gewinnen
  • Nabelschnurblut ist gesund, weil es im Mutterleib bestens geschützt ist
  • Es besitzt ein sehr hohes Potenzial zur Behandlung von zahlreichen Krankheiten
  • Nabelschnurblut ist für den Patienten gut verträglich
  • Es ist sofort verfügbar
  • Nabelschnurblut ist in der Gewinnung und Anwendung ethisch völlig unbedenklich

Und so geht`s…
Nach der Abnabelung des Kindes verbleibt ein Rest kindlichen Blutes in der Nabelschnur. Dieses ist reich an jungen, multipotenten Stammzellen, die ausreichen, das Knochenmark eines erkrankten Patienten zu rekonstruieren.
Durch geschultes Personal werden die Stammzellen fachkundig entnommen und aufbereitet. Die Zellen lagern kryokonserviert bis zur Anforderung via NKR – Initiative Leben spenden Deutschland
Die Mutter wird vor der Entnahme über das Procedere intensiv aufgeklärt, untersucht und unterschreibt eine Einverständniserklärung, dass die Stammzellen des Nabelschnurblutes ihres neugeborenen Kindes nach der Abnabelung für Patienten weltweit zur Verfügung stehen können. Für die Eltern ist diese Spende kostenfrei.